Logo KAE2017284pxMeine Schule erLEBEN

 

 

Königliches Athenäum Eupen

Athénée Royal d'Eupen

Lascheterweg 20 - 4700 Eupen - Tel. : 087/68.03.70 - info@kae.be

Kontakt Lageplan | Grundschule

SoWi on tour – Gent, wir kommen!

SoWi on tour – Gent, wir kommen!

Am Montag, den 01.10.2018, ging es los, unsere Reise nach Gent stand an.

Wir trafen uns bereits um 7:30 Uhr am Eupener Bahnhof, um dort mit dem Bus nach Verviers zu fahren. Bevor es losging, durfte ein erstes Gruppenfoto natürlich nicht fehlen. Nachdem der Bus losgefahren war, ging die wilde Reise auch schon los und die Koffer kamen ins Rollen. In Verviers am Bahnhof angekommen, ging es dann zu Gleis 3, wo der Zug nach Gent schon auf uns wartete. Die Zugfahrt ging Dank Musik und viel Unterhaltung ziemlich schnell um. Als wir in Gent angekommen waren, führten uns unsere Stadtführer Gregory und Coralie sicher durch die Stadt bis zu unserer Jugendherberge. Wir konnten dort dann unser Gepäck abstellen und die Stadt bei einer kleinen Mittagspause schon einmal auf eigene Faust erkunden. Leider hat das Wetter in dieser Zeit nicht mitgespielt und es zog ein kalter Wind mit viel Regen über Gent auf. Hiergegen waren einige Schüler vorbereitet und packten ihre Regencapes aus. Anschließend folgte eine Stadtrundführung, die von den Schülern in Form eines kleinen Referates präsentiert wurde. Auch hier übernahmen Gregory und Coralie die Führung und leiteten uns von einer Sehenswürdigkeit zur anderen. Gott sei Dank konnten wir die Stadtführung dann im Trockenen genießen und vieles über die Stadt Gent und ihre schönen Gebäude lernen.

Nach der Stadtführung hatten dann alle Hunger und es ging in kleinen Grüppchen in verschiedene Restaurants. Um 19:45 Uhr folgte dann das Highlight des Tages, die Bootsfahrt bei Nacht stand an. Wir fuhren mit einem kleinen Boot über die Leie und bekamen von der Stadtführerin Brigitte viel über die  Geschichte von Gent erzählt.

Hierbei konnte man Gent noch einmal bei Dunkelheit und mit viel Beleuchtung betrachten. Den Abend durften wir dann noch gemütlich ausklingen lassen und haben ihn gemeinsam verbracht.                                                                                              

Am nächsten Morgen wurde um 8:30 Uhr gefrühstückt. Es gab ein großes Buffet mit reichlich Auswahl, um sich satt zu essen und gut in den Tag zu starten.  Da es schon unser letzter Tag war, wurde es nach dem Frühstück Zeit, unsere Koffer zu packen und die Zimmer aufzuräumen. Als dies alles geschafft war, ging es dann los zu einer Fotosafari. Hierbei konnten die einzelnen Gruppen dann noch einmal auf kreative Art und Weise die Stadt Gent erkunden. Fünf Standorte waren festgelegt, die es zu finden galt, um dort ein möglichst schönes und kreatives Bild zu machen. Insgesamt hatte am Ende jede Gruppe schöne Bilder, die dann den Lehrerinnen vorgestellt wurden. Nach der Fotosafari trafen wir uns dann alle ein letztes Mal in der Jugendherberge, um unsere Koffer zu holen. Um 14.00 Uhr fuhren wir dann mit der Tram zum Bahnhof und dort von Gleis 10 mit dem Zug zurück nach Eupen.

Und auch wenn das Wetter nicht ganz auf unserer Seite war, haben wir das Beste raus geholt und uns schöne Tage gemacht. Es war aufregend, spannend und unheimlich schön, zwei Tage mit der Sozialwissenschaftsabteilung zu verbringen.

Es war eine sehr schöne Reise, die uns allen viel Spaß bereitet hat und die wir jederzeit wiederholen würden.

Text und Fotos: Laura Heck und Victoria Manka (6D42K)

Text Size