2021 - 2022

Bei der gestrigen Preisverleihung des diesjährigen "Europa kreativ" - Wettbewerbs wurde die Klasse des Wahlfachs Kunst aus dem 2. Jahr für ihren eingereichten Beitrag im Parlament in Eupen ausgezeichnet. 2 Schülerinnen nahmen stellvertretend für die Gruppe den Preis entgegen. Alle eingereichten Beiträge wurden im Vormittag vorgestellt und konnten im Anschluss in einer Ausstellung begutachtet werden. 

Im Grenzecho gibt es ebenfalls einen Artikel, hier der Link:

Grenz-Echo-Artikel 

https://www.grenzecho.net/74249/artikel/2022-05-23/was-europa-fur-jugendliche-bedeutet?referer=%2Farchives%2Frecherche%3Fdatefilter%3Dlastyear%26sort%3Ddate%2520desc%26word%3Dwettbewerb

Preisverleihung01

Preisverleihung02

Preisverleihung03

Preisverleihung04

Preisverleihung05

 

 

 

Remise des prix du concours de dissertation de l’Amopa. Bravo à Zoé Cremer, Samantha Fays, Alice Jerusalem et plus particulièrement à Louis Corman (premier prix) pour leur belle prestation!

IMG 2163

 IMG 2172

IMG 2175

Im Rahmen des Unterrichts „Kommunikationstechniken“ haben sich die Schüler.innen des 3. Jahres der Sozialwissenschaftsabteilung mit den Schüler.innen des 4. Schuljahres getroffen, um ihnen verschiedene Märchen der Gebrüder Grimm vorzulesen. 

Zu diesem Zweck hatten die 12 Schülerinnen und Schüler sich einige Wochen mit dem Thema „Vorlesen“ beschäftigt und gelernt, worauf es beim Vorlesen ankommt. Sie hatten sich anschließend ein Märchen ausgesucht und dieses bearbeitet, sodass es kindgerecht und leicht verständlich wurde. 

Während einer Unterrichtsstunde konnten die Grundschulkinder dann in die Welt von Rumpelstilzchen, dem Froschkönig, Frau Holle und dem Märchen der weißen Schlange eintauchen. 

Die Schüler des 2. Jahres im Wahlfach Kunst haben am Wettbewerb "Europa kreativ" vom Jugendbüro der Deutschsprachigen Gemeinschaft 
teilgenommen.

Hier der Link mit der Wettbewerbsbeschreibung:

https://www.jugendbuero.be/unsere-programme/europa-kreativ/

Anbei ein paar Fotos des Projektes, das die Schüler in Eigenregie mit Hilfe ihrer Lehrerin Melanie Comuth gestaltet haben. Es ist eine Gemeinschaftsarbeit entstanden, bei der zahlreiche Flaggen der Mitgliedstaaten in Form der "Quilling" Technik dargestellt werden. Im Zentrum steht die Flagge der Ukraine. Den Schülern war wichtig, den Fokus in der jetztigen Situation auf dieses Land zu setzen.


Wir haben uns als Grundlage für die Form des Kreises entschieden, der Unendlichkeit, Ruhe und Harmonie darstellt. Außerdem steht er für Geschlossenheit, Unendlichkeit und Sicherheit. Der Kreis wird als Umrandung der einzelnen Länder, aber auch in jedem Land unzählige Male in Form dieser Technik wiederholt. Damit möchten wir den Zusammenhalt und die Unterstützung betonen, die gerade in der jetztigen Zeit wichtiger denn je ist.

Die Preisverleihung findet am Sonntag, den 22. Mai von 10-12 Uhr im Parlament in Eupen statt.

Europa01Europa02Europa03Europa04