Königliches Athenäum Eupen

Meine Schule erLEBEN
Kontakt mit uns
aufnehmen
Mehr Infos über uns
Der Schulkalender
Die richtige Studienwahl
am KAE.
Menü des Tages
(DG-Mensa)

 

Social Challenges for Schools today

Erasmus+ project 2018-2020

ErasmusLogo

http://socialchallenges4schools.eu/

Integration of national minorities

 

Erasmus.logo.finalver

7.10.-13.10.2018 Vilnius, Litauen

Vier Schüler des KAE durften während einer Woche mit dem Erasmus + Projekt nach Litauen fliegen und dort an einem Austauschprojekt mit Schülern aus Frankreich, Ungarn, Spanien, Portugal, Litauen und Belgien teilnehmen. Das Thema dieses Austausches war „Integration of national minorities“, zu dem wir bereits am ersten Tag an einer Debatte teilgenommen haben.

Untergebracht waren wir Schüler einzeln in verschiedenen Familien. Mit den Mädchen unserer Gastfamilie haben wir den normalen Alltag verfolgt: wir sind mit ihnen zur Schule gegangen, haben kennengelernt, wie sie ihre Freizeit verbringen und wie sie sich ernähren.

Jeden Tag standen andere Aktivitäten mit den Schülern aus den verschiedenen Ländern auf dem Programm. So haben wir gemeinsam das Parlament besichtigt, waren im Nationalpark, haben ein traditionelles litauisches Restaurant besucht, eine Stadtrundfahrt und viele weitere Besichtigungen gemacht. (Yasmin)

Die Pläne für die einzelnen Tage waren so aufgebaut, dass wir von morgens bis zum Nachmittag Aktivitäten in und um Vilnius hatten, und danach freie Zeit. Wir haben sehr viele unterschiedliche Dinge unternommen. Wir waren im Parlament, in einer Kunstausstellung, in einem Nationalpark, in einem Museum, … Wir hatten ebenfalls Unterricht mit unserer Austauschschülerin, was uns ermöglicht hat, einen Eindruck vom litauischen Bildungs- und Unterrichtssystem zu gewinnen. Nachmittags waren wir fast immer mit unseren Austauschschülerinnen unterwegs, sie haben uns die Stadt gezeigt, wir waren einen Kaffee trinken, Schlittschuhlaufen, im Einkaufszentrum, oder haben uns einfach einen gemütlichen Abend mit Filmen gemacht. Die Kommunikation mit anderen Schülern oder der Gastfamilie hat sehr gut geklappt. Mein Englisch hat sich aufgrund des Sprechens in dieser einen Woche sehr verbessert. Alles in allem war die Reise eine sehr bereichernde und interessante Erfahrung. (Kristina)

Bildergalerie